Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan

Der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0-10 Jahren beschreibt die pädagogische Arbeit über diese breite Entwicklungsspanne in allen Lern- und Bildungsorten.  Es wird eine Zusammenarbeit geregelt, die die Übergänge zu den einzelnen Bildungsinstitutionen  gestaltet. Der Bildungsplan orientiert sich an dem Kind und seinen individuellen Bedürfnissen.
Das Team der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ richtet sich in seiner Arbeit nach dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und bildet den Leitfaden für die pädagogische Arbeit.

Jedes Kind wird mit seiner Individualität und seiner Persönlichkeit angenommen und hat das Recht auf bestmögliche Förderung. Bildung ist die Basis des pädagogischen Handelns. Alle im Bildungsplan beschriebenen Bildungs- und Erziehungsschwerpunkte sowie die Stärkung der Basiskompetenzen gehören zum pädagogischen Alltag der Kindertagesstätte „Rappelkiste“.  Besonders die Übergänge vom Elternhaus zur Kindertagesstätte, von der Kinderkrippe zur Kindertagesstätte und von der Kindertagesstätte zur Grundschule werden behutsam vorbereitet. Dazu gehört eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowohl mit den Eltern als auch mit dem Lehrerkollegium der Atzelschule.  Die Atzelschule, die Kita Kinderoase, die Kita Sankt Marien, die Kita „Rappelkiste“, der Hort Atzelkids sind Tandem - Partner im Sinne des Bildungs- und Erziehungsplans.

Eine ausführliche Broschüre des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans ist in der Einrichtung erhältlich.